Blutegel-Therapie

Indikation

  • Blutgerinnsel, Blutergüsse
  • Rheuma
  • Schmerzhafte Gelenkabnutzungen ( z.B. Arthrose, HD, ED etc. )
  • Alle entzündlichen Erkrankungen  des Bewegungsapparates ( z.B. Arthritis, Dysplasien )
  • Zerrungen und Verstauchungen
  • Rückenschmerzen und -verspannungen
  • Bandscheibenvorfall
  • Cauda equina
  • Chronische Hauterkrankungen
  • Durchblutungsstörungen und Schmerzen ( z.B. Rehe, Hufrolle )
  • Brandverletzungen
  • Gefäßverkalkungen
  • u.v.m.

Kontraindikation

  • starke Herz- und Kreislaufbeschwerden
  • Durchfall / Erbrechen
  • schwache Konstitution
  • Immunschwäche
  • Anämie
  • Bluter
  • akute Magengeschwüre
  • Allergien
  • bei gleichzeitiger Einnahme von gerinnungshemmenden, blutverdünnenden Medikamenten
  • unmittelbar vor Geburt oder Operationen

Was ist Blutegel-Therapie ?

Diese seit über 3000 Jahren bekannte Behandlungsmethode zählt zu den aus- und ableitenden Heilverfahren, d.h. mit diesem Verfahren bringt man Körpersäfte zur Ausscheidung. Schon die Babylonier setzten Blutegel für medizinische Zwecke ein. Ein Organismus sollte absolut gesund sein, wenn ein Ausleitungsverfahren angewendet wird, da die Gefahr der Austrocknung besteht. Die Blutegelbehandlung ist eine Art Aderlass.

Während des Saugens nimmt der Blutegel 10 – 20 ml Blut auf. Gleichzeitig spritzt er ein Sekret in den Körper. Dieses Sekret enthält viele verschiedene Substanzen !

Das Geheimnis liegt also im Speichelsekret und bewirkt :

  1. Gerinnungshemmung: Diese kann zu verbesserten Fließeigenschaften des Blutes führen, v.a. wenn es eingedickt ist. Eine bessere Durchblutung ist gewährleistet. Dadurch entspannt sich die Muskulatur und das Bindegewebe.
  2. Einfluss auf die Innenwand von Blutgefäßen und auf bestimmte Blutkörperchen: Hierdurch kann einer Blutverklumpung ( Thrombose ) vorgebeugt werden. Bestehende Blutklümpchen können sich auflösen. Dadurch ist die Emboliegefahr vermindert.
  3. Entzündungshemmend und schmerzmindernde Wirkung: Es tritt eine entzündungshemmende Wirkung ein. v.a. bei Patienten mit Arthrosen zeigt sich ein abschwellender und schmerzlindernder Effekt. Durch die Belebung der Leukozytenbildung und -wanderung wird die körpereigene Regeneration gefördert.
  4. Entwässerung und Entgiftung: Lymphstrombeschleunigend, d.h. aus Blut und Gewebe strömt Lymphe vermehrt in die Gewebsspalten und wird mit Blut über die Lymphbahnen ausgeschieden. Dadurch wirkt der Blutegel entwässernd und entgiftend.
  5. Aktivierung des Knochenmarks und Verbesserung der Abwehrkräfte: Jede Egelbehandlung ist ein kleiner Blutverlust der von unserem Körper mit einer angeregten Neubildung von Blut beantwortet wird. Diese Neubildung ist ein sehr gutes Training für das Knochenmark. So verbessern Sie ihre Abwehrkräfte.
  6. Gefäßkrampflösend: Es tritt eine beruhigende und entspannende Wirkung ein, Schmerzen lassen nach. Die durch die Therapie angeregte Blutneubildung wirkt vertiefend auf den Heilungsprozess. Die Sauerstoffaufnahme der Zellen erhöht sich wesentlich. Die Gesamtkonstitution wird gestärkt.